Riesen-Enten für die Clinic-Clowns Am 15. September zum zehnten Mal Entenrennen auf der Aa

Lehrer, Eltern und Schüler von Münsters Förderschulen präsentieren Regierungspräsidentin Dorothee Feller (fünfte v.l.), Ralf Mertins von den Stadtwerken (sechster v.l.) und Mitarbeitern des Round Table 48 die gestalteten Big Ducks fürs Entenrennen. (Foto: Bezirksregierung Münster)

Mit Federn, Farbe und Pappe – Regierungspräsidentin Dorothee Feller ist begeistert von den zwölf kreativ gestalteten Big Ducks. Die bunten Riesen-Enten hat sie am Freitag für das Entenrennen zu Gunsten der Clinic-Clowns am Uniklinikum Münster in Empfang genommen. Schülerinnen und Schüler der Förderschulen in Münster (Regenbogenschule, Helen-Keller-Schule, Münsterlandschule, Erich-Kästner-Schule und Papst-Johannes-Schule) haben die Enten umgestaltet.

Beim Entenrennen werden die Big Ducks gemeinsam mit zahlreichen kleinen Quietscheenten auf der Aa um die Wette schwimmen. Am Renntag werden dann die schnellste und die schönste Big Duck prämiert. Regierungspräsidentin Dorothee Feller unterstützt das Entenrennen als Schirmherrin: „Ich finde es großartig, dass sich die Schülerinnen und Schüler für diese Aktion einsetzen. Mit Fantasie und Kreativität bringen sie sich ein und machen gleichzeitig auf die besondere Arbeit der Clinic-Clowns aufmerksam. Ein Gewinn für alle.“

Die Clinic-Clowns am UKM erobern schon seit Jahren die Herzen der jungen Patienten, schenken Trost und Zuversicht und bringen Abwechslung in den Krankenhausalltag. Die Clowns-Visite ist fester Bestandteil im Ablauf der UKM-Kinderstationen und Ambulanzen und sorgt regelmäßig für strahlende Gesichter – bei Kindern, Eltern, Pflegenden und Ärzten gleichermaßen. Das Entenrennen findet am 15. September 2018 schon zum zehnten Mal statt und ist eine Charity-Aktion des Round Table 48 Münster. Der Round Table 48 Münster ist ein internationaler Serviceclub von jungen Männern, der im Jahr 1969 gegründet wurde.

Die Quietscheenten für das Entenrennen gibt es ab dem 14. Juli unter anderem bei der Bezirksregierung Münster am Domplatz und bei den Stadtwerken Münster zu kaufen. Stellvertretend für die gekauften Los-Enten werden am Renntag Renn-Enten an der Westerholt´schen Wiese zu Wasser gelassen. Das Ziel befindet sich auf der Wiese zwischen Petrikirche und Juridicum. Die Losbesitzer der Enten, die im Ziel den Schnabel vorne haben, dürfen sich auf attraktive Preise freuen. Bei der letzten Ausgabe des Entenrennens im Jahr 2016 schwammen rund 5.000 Enten auf der Aa und sorgten für ein Rekordspendenergebnis von 30.000 Euro.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.