Update: Grevener und Kanalstraße wieder zweispurig

Lesezeit: 1 Minute.
Auf der Grevener Straße stadteinwärts, kurz hinter der Kreuzung Am Burloh/Bröderichweg, war die Fahrbahn einspurig. (Foto: so)

Die kurzzeitige Einbahnstraßenregelung an der Grevener Straße zwischen Am Burloh und Westhoffstraße wie auch an der Kanalstraße zwischen Grevener Straße und Bröderichweg hebt das Tiefbauamt gegen 14 Uhr auf. Nach den Asphaltarbeiten werden noch einzelne Kanalschächte an die neue Fahrbahnhöhe angeglichen.

Seit Dienstag setzte das Tiefbauamt die stadteinwärtigen Fahrspuren der Grevener Straße zwischen Am Burloh und Westhoffstraße sowie der Kanalstraße zwischen Grevener Straße und Bröderichweg instand.

Der Verkehr an der Grevener Straße wurde einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Der Verkehr stadtauswärts bei den Asphaltarbeiten auf der stadteinwärtigen Fahrspur der Kanalstraße zwischen Grevener Straße und Bröderichweg wurde in Einbahnstraßenregelung am Baufeld vorbeigeleitet. Für den stadteinwärtigen Verkehr wurde eine Umleitung über Grevener Straße und Bröderichweg eingerichtet. Die Arbeiten an der Grevener wie an der Kanalstraße sind jetzt beendet.

Ein Kommentar

  1. Planung vom Feinsten. Die Grevener Straße ist seit über 2 Jahren Dauerbaustelle und nötigt dem Autofahrer im Berufsverkehr jeden Morgen sehr viel Geduld ab. Jetzt noch eine zusätzliche Baustelle hier und zeitgleich auf der Kanalstraße, welche als Ausweichmöglichkeit somit entfällt, und als Umleitung den Bröderichweg einzurichten, der morgens durch Schulzubringerverkehr ohnehin ausgelastet ist, beweist planerisches Unvermögen. Nächste Woche sind Osterferien; da wäre diese Maßnahme weitaus komplikationsloser durchführbar gewesen. Aber die Entscheidungsträger sind scheinbar nur Fußgänger und Radfahrer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.