Leezen, Handys und andere Fundsachen kommen unter den Hammer

Lesezeit: 1 Minute
Fahrräder3
Auch “herrenlose” Leezen kommen bei der Versteigerung unter den Hammer.

Zur Fundsachenversteigerung am Freitag, 13. Juni, lädt die Stadt Münster in die Fundfahrradstation am Industrieweg 75 ein.

Hier werden wieder Fahrräder und viele andere Fundsachen meistbietend versteigert. Los geht’s ab 9:00 Uhr mit Handys, Uhren, Schmuck und allgemeinen Fundgegenstände. Versteigert werden ausschließlich hochwertige Handys und Smartphones, die zuvor fachgerecht und sicher datenbereinigt wurden. Auch die “blauen Überraschungssäcke”, die vor allem gute Kleidung enthalten, gehören wieder zum Angebot.

Ab etwa 10:00 Uhr kommen dann Fahrräder unter den Hammer: Rund 80 Drahtesel warten darauf, in neue Hände zu wechseln. Darunter sind auch hochwertige Trekking- und Tourenräder, Mountainbikes und klassische Hollandräder. Die Leezen sind durchweg verkehrstüchtig und können direkt mitgenommen werden.

Das Mindestgebot für Fahrräder liegt bei 10€, für Handys bei 30€. Bezahlt wird sofort. Neben der gewohnten Barzahlung ist es erstmals auch möglich, per ec-Karte zu bezahlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.