K+K Cup: Westbevern gewinnt zum 34. Mal die Bauernolympiade

Lesezeit: 2 Minuten
Die glücklichen Sieger: RFV Gustav Rau Westbevern. (Foto: sg)
Die glücklichen Sieger: RFV Gustav Rau Westbevern. (Foto: sg)

Die “Bauernolympiade”, der Preis um die Wanderstandarte der Stadt Münster, ist jedes Jahr ein Highlight auf dem K+K Cup und ein echter Publikumsmagnet.

Bereits am Donnerstag beginnt dieser Wettkampf mit einer Dressur der Klasse A*, gefolgt von der zweiten Teilprüfung – einer Mannschaftsdressur-Kür zu Musik am Abend. Das große Finale findet traditionell am Samstag Vormittag mit einer Springprüfung Kl. A** statt, bevor dann am Abend alle 14 Mannschaften zur Siegerehrung in die Halle einziehen.

Dieses Jahr lag nach der Dressur der RV St. Georg Saerbeck mit nur 0,3 Punkten vor dem Favoriten RFV Gustav Rau Westbevern. Dies änderte sich aber schnell am Donnerstag Abend nach der Dressur Kür. Die Westbevener überzeugten mit einer nahezu perfekten Vorstellung, die auch von den Preisrichtern mit der Höchstnote 10 gleich sechs Mal honoriert wurde, der mitgereiste Fanclub mit seinen 200 Leuten sorgte für entsprechende Stimmung. „Jeder hilft mit und jeder will dabei sein,“ berichtete die Vereins-Vorsitzende Petra Weiligmann begeistert.

Mit einer wunderschönen Kür konnte sich der ZRFV Albachten auf den zweiten Platz schieben. Am Samstag erreichte der Kampf um die Wanderstandarte ihren Höhepunkt in einem spannenden Springen. Die Fans fieberten auch hier begeistert mit und drückten ihrer favorisierten Mannschaft fest die Daumen. Am Ende war dann klar: der RFV Gustav Rau Westbevern kann sich zum 34. Mal und zum 5. Mal in Folge über die Wanderstandarte freuen. Den zweiten Platz sicherte sich die Mannschaft des ZRFV Albachten vor dem RV St. Georg Saerbeck.

Turnier-Veranstalter Oliver Schulze Brüning und Bürgermeisterin Karin Reismann gratulieren. (Foto: sg)
Turnier-Veranstalter Oliver Schulze Brüning und Bürgermeisterin Karin Reismann gratulieren. (Foto: sg)

Auch den Einzelsieg mit den besten Bewertungen in Dressur und Springen konnte sich Karin Schulze-Tophoff vom RFV Gustav Rau Westbevern auf ihre Fahne schreiben. Einen weiteren Ehrenpreis – den Sympathiepreis – konnte der RV St. Georg Saerbeck mit nach Hause nehmen.

Ehrenpreise und Glückwünsche überbrachten in der großen Siegerehrung unter anderem Karin Reismann, Bürgermeisterin der Stadt Münster, und Veranstalter Oliver Schulze Brüning.

Einmal mehr sorgte die Bauernolympiade für ein einzigartiges, spannendes und mitreißendes Reitsporterlebnis der Extraklasse, das es nur in Münster beim K+K Cup zu sehen gibt.

Link: Bilderstrecke K+K Cup 2016 Samstag

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.