Gorilla-Geburtstag: Geschenke für Demba im Zoo

Lesezeit: 2 Minuten.
Feiern gemeinsam mit Gorilla "Demba" im Zoo Geburtstag: (v.l.) Zoo-Chef Thomas Wilms, Jochen und Elke Kramer sowie Bernd Redeker und Rainer Schlag von der Gorilla Bar. (Foto: th)
Feiern gemeinsam mit Gorilla “Demba” im Zoo Geburtstag: (v.l.) Zoo-Chef Thomas Wilms, Jochen und Elke Kramer sowie Bernd Redeker und Rainer Schlag von der Gorilla Bar. (Foto: th)

Torte gab es im Allwetterzoo gestern nicht, als Gorilla “Demba” seinen dritten Geburstag feierte. Dafür aber Schuhkartons gefüllt mit mit einer besonderen Körnermischung – zum Spielen und Knabbern. Und zur Feier des Tages verlängerte die Gorilla Bar und das Ehepaar Kramer aus Münster ihre Tierpatenschaft um ein weiteres Jahr. 

An der Glasfront hängen eine große “3” und Girlanden, im Stroh verteilt liegen die Geschenke in Form von Schuhkartons. Das Gehege ist hergerichtet für die große Geburtstagssause bei den Gorillas. Das Geburtstagskind “Demba” und seine Familie können es kaum erwarten, als sie noch im Gehege nebenan warten. Dann öffnen die Tierpfleger die Zwischentür und die ganze Affenbande macht sich über die Schuhkartons her, in denen allerlei Leckereien versteckt sind.

Geburtstags-Gorilla "Demba" packt die Geschenke aus. (Foto: th)
Geburtstags-Gorilla “Demba” packt die Geschenke aus. (Foto: th)

Vor drei Jahren kam “Demba” im Allwetterzoo zur Welt. Für die Tierpaten Rainer Schlag und Bernd Redeker von der – wie könnte es anders sein – Gorilla Bar war schnell klar: Dieser Gorilla-Nachwuchs wird ihr neuer Schützling. Von einem Kuba-Urlaub brachte Gastronom Redeker auch gleich den passenden Namen mit, dort heißt “Demba” nämlich so viel wie „dicke Lippe“. “Der Name ist auch heutzutage in Westafrika gebräuchlich” weiß der Fußballbegeisterte, “wie man beim senegalesischen Nationalspieler Demba Ba sehen kann.”

Auch das Ehepaar Elke und Jochen Kramer engagiert sich schon lange im Allwetterzoo. Als Mitglieder der Karnevalsgesellschaft “Böse Geister” übernehmen sie bereits seit 2003 regelmäßig Tierpatenschaften, so auch bei “Dembas” Mutter, “Changa”-Maidi.

Die Übernahme solcher Patenschaften seien für den Betrieb des Allwetterzoos wichtig, wie Sprecherin Stefanie Heeke erklärt, und bilde einen wertvollen Teil im finanziellen Haushalt. Die Gebühr für eine Tierpatenschaft orientiere sich an den Pflegekosten für ein Jahr, bereits für 25€ jährlich sei eine Patenschaft möglich. Auch ALLES MÜNSTER ist im letzten Jahr mit guten Beispiel vorangegangen und hat die Patenschaft für Erdmännchen “Gerd” übernommen. Seitdem ist “Gerd” das offizielle Maskottchen von ALLES MÜNSTER.


 

Im Kalender solltet ihr euch bereits jetzt den 17.01.2016 (Sonntag) notieren. Ab 18:00 Uhr findet die große Patenparty in der “Gorilla Bar” statt, bei der wieder viele Überraschungsgäste erwartet werden. Sämtliche Einnahmen und Spenden gehen an die Patentiere im Allwetterzoo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.