Freudenthal und der SC Preußen – Durch Tradition im Orden miteinander verbunden

Freudenthal_Orden_rwe-01
Durch Freundschaft und Tradition verbunden: Ordensspender Stefan Krüger (v.l.n.), Freudenthal-Präsident Jan Homann, SCP-Präsident Georg Krimphove, Ordensmeister Klaus Bell und Sportvorstand Carsten Gockel. (Foto: rwe)

Dass die Karnevalsgesellschaft Freudenthal tief in ihrer Heimatstadt verwurzelt ist, zeigt sich nicht nur daran, dass sie die älteste Gesellschaft Münsters ist. Immer wieder finden sich neue Verbindungen in der Historie der Freudenthaler, die einmal mehr beweisen, wie eng Karneval, Stadt und Tradition miteinander einher gehen. Am Samstagabend trafen sich die Mitglieder der KG rund um Präsident Jan Homann im närrischen Kreis, um bereits den Orden der Gesellschaft vorzustellen. Der besondere Ort für diese frühe Ordensvorstellung war die VIP-Loge des Preußenstadions, und das aus gutem Grund:

Der Adler, das Wahrzeichen des münsterschen Fußballclubs SC Preußen Münster ziert mit einem Fußball am Flügel dekoriert die linke Hälfte des oval gehaltenen Karnevalordens. Die andere Seite zeigt deutlich den Gardestern der KG Freudenthal und der Schriftzug „Gemeinsam für Münster“ verbindet beide Symboliken. Grund für die Wahl dieses Ordens war nicht nur die enge Verbindung zur Stadt des Drittligisten und der Karnevalisten, mehr noch, im kommenden Jahr, 2016, wird der SCP mit dem Gründungsjahr 1906 ganze 110 Jahre alt. Den Feierlichkeiten rund um das Jubiläum des an der Hammer Straße beheimateten Clubs wollten sich die Freudenthaler symbolisch bereits in der so genannten fünften Jahreszeit anschließen. „Genauso wie der SCP lebt die Karnevalsgesellschaft Freudenthal von Freundschaft und von Zusammenhalt, das verbindet uns miteinander“, sagte Präsident Jan Homann während der Versammlung. Aus dem Gründungsjahr der Preußen, also aus dem Jahre 1906, haben die Gesellschaftsmitglieder sogar noch einige Originalorden ans Tageslicht befördert.

Bei der Vorstellung der neuen Orden waren aufgrund der fußballerischen Verbindung auch der Präsident des SCP, Georg Krimphove, sowie Sportvorstand Carsten Gockel anwesend und durften die neue Auszeichnung im Karneval mit präsentieren. Lob ging an Ordensmeister Klaus Bell, der gemeinsam mit den Karnevalisten designt hatte und Dank ging an an Ordensspender Stefan Krüger. Mehrere hundert Orden werden in der kommenden Session, die am 11.11. rund um Prinz Bernhard Homann beginnt, an Freunde der Gesellschaft, Mitglieder und zu Ehrende verliehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.