Ein neues Zuhause im Südviertel Die Illustratorin Selda Marlin Soganci hat ihr erstes Ladengeschäft eröffnet

Lesezeit: 3 Minuten
Selda Soganci freut sich über das neue Ladengeschäft im Südviertel. (Foto: Michael Bührke)
Selda Soganci freut sich über das neue Ladengeschäft im Südviertel. (Foto: Michael Bührke)

Selda Marlin Soganci gehört sicher zu den renommiertesten Zeichnerinnen der Stadt, ihre Buchillustrationen sind unter anderem bei Rowohlt, Gerstenberg, Insel, Boje und dem münsterschen Coppenrath Verlag erschienen. Dessen Chef Wolfgang Hölker schaute als Überraschungsgast bei der Eröffnung von „Seldas Laden-Atelier“ ebenso vorbei wie viele Freunde, Fans und Kollegen der 45-Jährigen gebürtigen Fränkin.

Mit fast 20 Jahren Ateliertätigkeit gehört Soganci zum Urgestein des Hawerkamps. Die Eröffnung ihres ersten eigenen Geschäftes an der Südstraße stellt zwar einen wichtigen Schritt für die Diplom-Designerin aber nicht den Abschied vom Hawerkamp dar, wie Soganci betont.

„Es ist mir wirklich eine große Freude, das muss ich jetzt mal ganz deutlich so sagen“, freut sich Selda Marlin Soganci über den Erfolg ihrer Ladeneröffnung. „Das ist für mich eine ganz große Veränderung, ich habe ja fast 20 Jahre am Hawerkamp ein Atelier gehabt und dort auch immer sehr gerne gearbeitet“, erinnert sich die Illustratorin an ihre Zeit auf dem Künstler-Campus. „Was ich im Vergleich zum alten Atelier ganz toll finde, ist, dass man mich einfach schneller findet und auch besser entdecken kann. Ich habe jetzt ebenerdig hier mein Atelier, man kann einfach reinkommen, das Schaufenster anschauen und ich kann alles, was ich gerade auf dem Zeichentisch habe, mal eben schnell ins Fenster packen. Ich sehe auch unmittelbar die Resonanz bei den Leuten, das ist total schön!“

Am Tag der Eröffnung herrschte reger Andrang. (Foto: Michael Bührke)
Am Tag der Eröffnung herrschte reger Andrang. (Foto: Michael Bührke)

In dem kleinen Laden, in dem früher ein Friseur und ein Schuster ihr Geschäft hatten, sind die Kunstdrucke, Postkarten, Bücher, Schmuckobjekte, Notizblöcke, Kalender, Geschenkpapiere und vieles mehr sorgfältig und mit viel Liebe drapiert. Wochenlang hat Soganci mit ihrem Freund Tom Cook am Innenausbau gefeilt.
„Ich hatte das Gefühl, dass ich auch älter werde und mich in andere Richtungen entwickle und dachte, dass ich mal was Neues ausprobieren möchte. Es hat sich glücklicherweise so ergeben für mich und ich habe mir gesagt: Da kannst du nicht nein sagen, da musst du rein!“

Ob sie den Hawerkamp vermissen wird? „Ich bin nicht wirklich weg, bin weiterhin Mitglied im Verein und habe noch immer einen Raum dort, wo die große Bandsäge steht. Da kann ich noch immer Bilder rahmen und arbeiten. Zeichnen mache ich mehr in der Südstraße, andere Dinge eher am Haverkamp. Ich bin ja auch noch immer beim Kamp-Flimmern engagiert, dem Open Air Kino im Sommer und ich will das auf jeden Fall weitermachen. Das ist ein ganz tolles Projekt das sehr viel Spaß macht“.

Zur Eröffnung kamen Freunde, Fans und Kollegen in die Südstraße 35A. (Foto: Michael Bührke)
Zur Eröffnung kamen Freunde, Fans und Kollegen in die Südstraße 35A. (Foto: Michael Bührke)

Das Südviertel hat Selda Soganci schon in ihr Herz geschlossen: „Du bist hier mittendrin in Viertel. Es gibt mehrere Kitas im Umfeld, die Kinder drücken sich die Nase am Fenster platt. Manche Kinder kommen mit dem Roller vorbei und winken, wenn ich drinnen beim Zeichnen sitze“.

„Seldas Laden-Atelier“ liegt in der Südstraße 35A, in der Nähe des Café „Lenzig“. Geöffnet ist das Geschäft Montag, Dienstag und Freitag von 12.00 bis 18.30 Uhr.

 

Michael Bührke

(mb) - Redakteur & Fotograf bei ALLES MÜNSTER
Michael wurde im niedersächsischen Celle geboren und kam 1990 zum Studieren nach Münster. Er ist Geograf und arbeitet heute als Pressesprecher. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Soziales aber auch in den Naturwissenschaften. Gewissermaßen „alles außer Sport“. :-) Michael ist leidenschaftlicher Radfahrer, Wanderer und Amateurfotograf.

mb@allesmuenster.de
Michael Bührke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.