Der Kleiderwirbel feiert JubiläumGewinnspiel  Am 12. Juni ist wieder der beliebte Modeflohmarkt in der Mensa am Ring / Ihr könnt Eintrittskarten und sogar einen Standplatz bei uns gewinnen!

Am 12. Juni öffnet der „Kleiderwirbel“ wieder seine Pforten in der Mensa am Ring und lädt zum Stöbern nach Mode, Schmuck und Accessoires ein. (Foto: Vanessa Jansen)

Am Sonntag, 12. Juni, öffnet der Kleiderwirbel endlich wieder seine Pforten in der Mensa am Ring. Nach einer anderthalbjährigen, coronabedingten Zwangspause erwartet Gründerin Katherina Lindenblatt viele Besucherinnen und Besucher, denn der beliebte Modeflohmarkt feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Und bei uns könnt ihr dafür dreimal je zwei Eintrittskarten und sogar einen Standplatz gewinnen! Alles weitere dazu auf unserer Instagram-Seite.

Katherina Lindenblatt erinnert sich noch lebhaft an den allerersten Modeflohmarkt in der Mensa. Nachdem sie bereits den „Design Gipfel – Markt für Design und Handgemachtes“ einige Male in Münster veranstaltet hatte, sollte der Kleiderwirbel das zweite Standbein ihres Start-ups werden. Katherina war bereits als Kind und Jugendliche großer Fan von Flohmärkten, ein Besuch auf Münsters Promenadenflohmarkt war ihr Highlight und lockte sie schon in Teenager-Jahren regelmäßig aus Haltern hierher.

Als Oberstufenschülerin leerte sie mit Freundinnen die Keller von Eltern (und deren Freunden) und verkaufte Trödel auf dem Flohmarkt weiter. Damals für die Schülerinnen ein gutes Geschäft, mit weniger als 100 Euro gingen sie nicht nach Hause. Daher war Katherina auch direkt Feuer und Flamme, als eine der Flohmarktfreundinnen von damals anregte, einen reinen Modeflohmarkt zu veranstalten. Gesagt, getan, der erste Flohmarkttermin stand.

Seit 10 Jahren eine feste Institution

Ohne zu wissen, ob überhaupt Menschen kommen würden, führten sie es durch – und tatsächlich wurden an jenem 1. April in der Mensa rund 60 Flohmarktstände aufgebaut. „Ihr habt doch Sorge, dass niemand kommt. Ich zeig euch mal was“, meinte der damalige Leiter des Viva Cafes. Etwas unsicher stieg Katherina die Treppe hinauf in die obere Etage der Mensa, trat an die großen Fenster hin zum Coesfelder Kreuz und war völlig baff: Eine lange Schlange wartete vor der Mensa auf den Einlass. „In beide Richtungen standen die Menschen, soweit wir gucken konnten. Ein Moment, den ich wohl nie vergessen werde“, meint Katherina Lindenblatt und lacht.

Der Kleiderwirbel traf die Münsteraner in Herz und ist nun seit 10 Jahren eine feste Institution. Mittlerweile findet er auf beiden Etagen statt. An 150 Ständen wird den Flohmarktfans ausschließlich Mode, Schmuck und Accessoires angeboten. Rund 7 Tonnen Kleiderschranküberschuss kommen so jedes Mal zusammen – ein wahres Paradies für Schnäppchenjäger und Menschen, denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Seit sie den Kleiderwirbel veranstaltet, kauft Katherina fast all ihre Kleidung selber auf dem Flohmarkt. „Neben den günstigen Preisen ist die Nachhaltigkeit für mich wichtig. Warum soll ich eine Jeans kaufen die neu produziert wird, wenn jemand anders eine hat, die nicht mehr getragen wird. Kleidung sollte meiner Meinung nach getragen und weitergegeben werden, bis sie wirklich kaputt ist.“

Am Sonntag, den 12. Juni 2022 öffnet der Kleiderwirbel seine Pforten in der Mensa am Ring in Münster. Von 12 bis 18 Uhr kann geschützt vor Wind und Wetter an 150 Ständen auf zwei Etagen gestöbert werden.
Der Eintritt beträgt 3 € und ist für Kinder bis 14 Jahren kostenlos. Corona-Infos unter: www.kleiderwirbel.de/corona-infos/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.