Busfahrer mit vorgehaltener Schusswaffe überfallen 

Lesezeit: 1 Minute.
Hamas-Kundgebung im Gaza-Streifen
Zwei maskierte Männer überfielen einen Busfahrer. (Foto: Symbolbild)

Gestern Abend wurde ein 26-jähriger Busfahrer Opfer eines Raubüberfalles.

An der Haltestelle Mauritz-Friedhof warteten zwei Personen. Nachdem er die Tür geöffnet hatte sah er, dass die beiden Männer maskiert waren. Einer der Männer richtete sofort eine Pistole auf ihn und forderte die Herausgabe des Geldes. Nachdem der Busfahrer das Bargeld ausgehändigt hatte, flüchteten die Männer über einen Schotterweg in Richtung Andreas-Hofer-Straße.

Beide waren ca. 180 cm groß, den Stimmen nach eher jung und sprachen mit osteuropäischem Akzent. Einer der Männer trug ein rotes T-Shirt und eine dunkle Jeanshose. Auffällig war seine weiße, helle Haut mit dunklen Haaren. Der zweite Mann trug einen dunkelgrünen Pullover oder ein langärmliges Hemd und eine Jeanshose.

Die Polizei bittet Zeugen, die die Personen im Bereich der Bushaltestelle oder im näheren Umfeld gesehen haben, um Hinweise an die Rufnummer 0251 / 275-0.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.