Bewährter Mix auf dem Herbstsend: Jetzt Bummelpässe absahnen

Lesezeit: 3 Minuten.
Freuen sich gemeinsam auf neun Tage Herbstsend: (v.l.:) August Schneider (Schausteller-Verband), Wolfgang Rölver und Johannes Lammers (Ordnungsamt). (Foto: th)
Freuen sich gemeinsam auf neun Tage Herbstsend: (v.l.:) August Schneider (Schausteller-Verband), Wolfgang Rölver und Johannes Lammers (Ordnungsamt). (Foto: th)

Am Samstag starten neun Tage Herbstsend. Bis Allerheiligen bereiten rund 200 Beschicker mit einem bewährten Mix aus Fahrgeschäften und Futterstationen ein garantiert kurzweiliges Freizeitvergnügen. Dabei setzt die Kirmes auf Neuheiten wie das Laufgeschäft „Coco Bongo“ und auf Bekanntes wie die beiden münsterschen Autoscooter. Natürlich darf auch das traditionelle Feuerwerk nicht fehlen. Wir verlosen 5×2 Bummelpässe.

“Höher, schneller, weiter – das ist nicht unser Motto”, sagt Philipp Heitmann von Schausteller-Verband. “Wir möchten die ganze Familie auf dem Platz haben.” So haben die Veranstalter von Münsters großem Volksfest einmal mehr einen Mix aus Neuem und Altbewährtem zusammengestellt, der alle Altersklassen anspricht.

Wir toppen mit Attraktionen, die schon länger auf dem Markt sind”, erklärt Johannes Lammers vom städtischen Ordnungsamt. Das werde stets gut angenommen, der Münsteraner sei halt traditionsbewusst. Dennoch sei man immer wieder wieder stolz, wenn Fahrgeschäfte auf dem Send in Münster Premiere feiern. “Was auf dem Oktoberfest in München als Neuigkeit angepriesen wurde, hatten wir schon in der Stadt”, so Lammers.

Nervenkitzel pur bereitet „High Impress“, der seine Fahrgäste dreht und schleudert bis ihnen schwindelig wird. Dem steht der „Break Dance“ in Sachen Tempo und Rotation nichts nach. Auf Schleuderkurs steuert das Propeller-Karussell „Turbo Force“ bis auf 40 Meter Höhe – und das bei Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h. Spektakulär ist auch die Schaukelfahrt in der sich drehenden Gondel des Fahrgeschäftes „Flash“. Über Kopf und mit frei hängenden Füßen werden die Fahrgäste mit bis zu 120 Stundenkilometern in den Himmel befördert.

Was wäre ein Send ohne den Disco-Jet? Dieser darf genau so wenig fehlen wie das 40 Meter hohe Riesenrad, die große Geisterbahn oder die familientaugliche Achterbahn „Spinning Racer“. Echter Hingucker ist auch das nostalgische Karussell „Montgolfiere“ mit seinen dekorativen Ballon-Gondeln und das kultige Kettenkarussell „Wellenflieger“.

Nichts für Wasserscheue ist das dreistöckige Labyrinth „Aqua Velis“: Ohne Wasser-Kontakt kommt niemand beim Gang durch den Irrgarten davon, bei dem unterschiedliche Aufgaben spielerisch zu überwinden sind.

Natürlich darf auch wieder nach Lust und Laune geschlemmt werden: Lebkuchenherz und Zuckerwatte, Schlemmerplatte und ein kühles Blondes – beim Herbstsend ist der Tisch mit allerlei Leckereien gedeckt.

Vergünstigungen

  • Am Mittwoch (28. Oktober) ist Studentenabend. Ab 19:00 Uhr gibt es bei Vorlage des Studentenausweises Ermäßigungen von 20% an den teilnehmenden Verkaufsgeschäften, beim Kauf eines Chips für Fahr- und Laufgeschäfte gibts den zweiten gratis.
  • Am Freitag (30. Oktober) startet gegen 21:00 Uhr das traditionelle Feuerwerk.
  • Der Donnerstag ist Familientag mit 30% Nachlass bei allen Fahr- und Belustigungsgeschäften. Die Verkaufsgeschäfte senken einen Hauptartikel um mindestens 25%.
  • Am Montag ist “Twin-Day“: Wer die kostenlose Stadtwerke Plus-Card besitzt, erhält beim Kauf eines Tickets ein zweites gratis dazu.

 

Herbstsend 2015
24. Oktober - 01. November

Öffnungszeiten:
Verkaufsgeschäfte und Ausschankbetriebe öffnen um 12:00 Uhr, Fahrgeschäfte um 14:00 Uhr.

An den Sonntagen Frühschoppen ab 11:00 Uhr. An Allerheiligen startet der Send um 18:00 Uhr.

An den Samstagen endet der Send um 24:00 Uhr, an allen anderen Tagen um 23:00 Uhr.

Weitere Informationen unter www.muenster.de/stadt/send.

 

Verlosung

Mit uns fahrt ihr auf dem Send am günstigsten. Wir verlosen 5×2 Bummelpässe! Gewinnspielformular ausfüllen und das Stichwort “Send” angeben. Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am Freitagabend, 23.10.15 um 18:00 Uhr. Die Teilnahmebedingungen seht ihr hier. Die Bummelpässe werden bis spätestens Samstagabend zustellt.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.