Beachvolleyball: Aufbau für den smart super cup

Lesezeit: 3 Minuten
Am Wochenende wird auf dem Schlossplatz wieder Beachvolleyball gespielt. (Foto: sg)
Am Wochenende wird auf dem Schlossplatz wieder Beachvolleyball gespielt. (Foto: sg)

Lange wurde im Hintergrund auf den ersten smart super cup des Jahres hingearbeitet. Vor dem Schloss begannen am Montag die Aufbauarbeiten für den Tourauftakt der größten nationalen Beach-Volleyball Serie Europas, der smart beach tour. Bis Freitag werden rund 1.400 Tonnen Sand für den Center Court und drei weitere Nebencourts aufgeschüttet. Dann wird auch die TK-Arena vor dem Hauptgebäude der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stehen und bis Sonntag, 1.500 Zuschauern einen Sitzplatz bieten. 

Als Favoritinnen auf den ersten Cup-Sieg 2016 gelten die topgesetzten Katharina Schillerwein (VC Bottrop 90) und Cinja Tillmann (USC Münster), die an ihre erfolgreiche Vorsaison mit fünf Turniersiegen auf der smart beach tour anknüpfen wollen. Das Team Teresa Mersmann/Isabel Schneider (TSV Bayer 04 Leverkusen) wird nicht dabei sein, das Duo wird im brasilianischen Fortaleza auf der World Tour angreifen. Von dieser Absage profitieren Stefanie Hüttermann (STV Hünxe) und Lena Ottens (BSV Ostbevern), die aus der Qualifikation direkt in das Hauptfeld vorrücken.

Beim Männer-Turnier ist es nicht einfach, ein favorisiertes Duo auszumachen, da aufgrund diverser Verletzungen verschiedene Interimsduos auf dem Schlossplatz an den Start gehen müssen. Der Titelverteidiger in Münster, Alexander Walkenhorst (Schwarz-Weiß Essen), muss kurzfristig auf seinen neuen Partner Thomas Kaczmarek (BR Volleys) verzichten, der mit Wadenproblemen zu kämpfen hat. Wie bereits bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2015 am Timmendorfer Strand wird Walkenhorst daher in Münster mit dem erfahrenen Abwehrspieler Marcus Popp (Maliye Milli Pyango Ankara) antreten. Knieprobleme und eine Überreizung der Patellasehne vereiteln auch Philipp Arne Bergmann (TC Hameln) und Jonas Schröder (TGM Gonsenheim) den Saisonauftakt. Ihre Partner Yannick Harms (TC Hameln) und Tim Holler (SV Fellbach) werden daher als Interimsduo auf dem Schlossplatz um die ersten Punkte auf der smart beach tour kämpfen.

Auch die Deutschen Meister von 2016 werden zum Saisonauftakt nicht gemeinsam für Furore sorgen können. Clemens Wickler (TV Bad Tölz) befindet sich nach seiner Verletzung noch im Aufbautraining, um schnellstmöglich wieder auf der smart beach tour angreifen zu können. Teampartner Armin Dollinger (VFR Garching) wurde auf der Suche nach Ersatz kurz vor dem ersten Ballwechsel in Münster fündig. Nachdem er die ersten Turniere auf der World Tour mit Lorenz Schümann (FT Adler Kiel) bestritt, wird Dollinger in Münster gemeinsam mit dem 20-jährigen Niklas Rudolf (VCO Berlin) aufschlagen. Frühzeitig war hingegen klar, dass Nationalspieler Markus Böckermann (Der Club an der Alster) mit Bruder Dirk (TKC Wriezen) vor historischer Kulisse auf dem Schlossplatz an den Start gehen wird.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Sky Sport News HD informiert alle Beach-Volleyball-Fans täglich rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz. Alle Spiele auf dem Center Court sind außerdem im Livestream unter www.smart-beach-tour.tv/community zu sehen. Der Eintritt zu den Plätzen ist an allen Tagen frei.

Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.