Auf der Promenade wird es musikalisch

Lesezeit: 1 Minute.
Gäste aus Russland: Der Kinderchor KaRUSSell unter dem Deckmantel des russisch-deutschen bilingualen Kinder-Kultur-Zentrums. (Foto: th)
Gäste aus Russland: Der Kinderchor KaRUSSell unter dem Deckmantel des russisch-deutschen bilingualen Kinder-Kultur-Zentrums. (Foto: th)

Die 9. Grünflächenunterhaltung findet am 30. Mai und dem 20. Juni statt.

Die Wetter-Prognosen für Samstag sind durchaus rosig: “11 Sonnenstunden sollen auf uns warten”, weiß Wolfram Goldbeck vom städtischen Grünflächenamt schon jetzt. Beste Voraussetzungen für die neue Auflage der Grünflächenunterhaltung also, die in Münsters großem Freiluft-Konzertsaal, der Promenade, stattfindet.

“Die Veranstaltung ist mittlerweile aus unserer Stadt gar nicht mehr wegzudenken”, erklärt Fritz Schmücker von Münster Marketing. Die Nachfrage von Seiten der Künstler ist auch in diesem Jahr wieder immens hoch. Einmal mehr hatte Künstler und Initiator Thomas Nufer die Qual der Wahl und wählte aus unzähligen Bewerbungen 154 Acts aus, die an zwei Samstagnachmittagen ein vier Kilometer langes Freiluft-Spektakel präsentieren.

Auch Martje Saljé, besser bekannt als Münsters Türmerin, freut sich schon auf die Grünflächenunterhaltung. (Foto: th)
Auch Martje Saljé, besser bekannt als Münsters Türmerin, freut sich schon auf die Grünflächenunterhaltung. (Foto: th)

Auch in diesem Jahr wird die Türmerin als “Turmelodei” dabei sein, “Liederschorsch” spielen Couplets aus Zeit 1890 bis 1930 auf dem Akkordeon begleitet. Weitere Highlights dürften “Steffis Promenadenmischung”, eine abgespeckte Version des legendären Panikorchesters unter der Leitung von Steffi Stephan sein, sowie Ryszard Moroz, der das leiseste Instrument aller Zeiten mitbringt: ein selbstgebautet Clavichord.

Ehrensache, dass die Münsteraner Combos “Die Drei Nikoläuse” und “Die Blosewinds” nicht fehlen dürfen.

Als kostenlose Extras versprechen die Organisatoren Henna-Malerei für die Kleinen und Shiatsu-Massagen für die Großen.

Das komplette Programm gibt es hier zum Download.

 

 

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.