Umleitungen am langen Karnevals-Wochenende

Sonntag und Montag hat der Karneval in der Stadt Vorfahrt. (Foto: sg)
Sonntag und Montag hat der Karneval in der Stadt Vorfahrt. (Foto: sg)

Vorrang dem Karneval: Am Sonntag zur Schlüsselübergabe und am Montag zum Rosenmontagszug ergeben sich in der Stadt einige Einschränken für Autofahrer. Auch die Busse werden teilweise umgeleitet. Wir haben für euch die Zugstrecke im Überblick und dazu alle relevanten Umleitungen.

Am Sonntag umfahren die Busse zwischen 9:00 und 16:00 Uhr den gesperrten Prinzipalmarkt. Betroffen sind die Buslinien 1, 2, 4, 9, 10, 11 und 14 wie folgt:

  • Linien 1 und 9 fahren zwischen den Haltestellen Bült und Neutor in beiden Richtungen über die Münzstraße.
  • Die Linien 2, 4, 10 und 14 fahren in Richtung Alte Sternwarte, Clemenshospi-tal, Meckmannweg bzw. Zoo ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz und Antoni-uskirche zur Weseler Straße.
  • Die Linie 11 fährt in Richtung Coesfelder Kreuz/Gievenbeck ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz, Antoniuskirche, Weseler Straße und Aegidiistraße zur Hal-testelle Aegidiimarkt.
    In diesem Zeitfenster fahren die Busse die Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Rothenburg/Picasso-Museum, Domplatz und Prinzipalmarkt nicht an. Die Stadtwerke empfehlen, die Haltestellen Bült, Hauptbahnhof oder Ludgeriplatz zu nutzen.

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass Fahrzeuge, die am Sonntagmorgen auf dem Prinzipalmarkt stehen, kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Am Montag rollt ab 12:11 Uhr der Rosenmontagszug durch Münster. Er zieht vom Schlossplatz durch die Überwasserstraße über den Rosenplatz in die Schlaunstraße. Dann geht es weiter über Bergstraße, An der Apostelkirche, Voßgasse, Bült, Mauritzstraße, Mauritztor, Eisenbahnstraße, Servatiiplatz, Salzstraße, Heinrich-Brüning-Straße, Stubengasse, Windthorststraße, Engelenschanze, Schorlemerstraße, Ludgeriplatz, Ludgeristraße, Prinzipalmarkt, Drubbel, Roggenmarkt, Bogenstraße, Spiekerhof, Rosenstraße und zurück über den Rosenplatz und die Überwasserstraße zum Schlossplatz. Dort löst sich der Zug zwischen 15.30 und 17 Uhr wieder auf.

Das heißt: Alle Stadt-, Regional- und Schnellbusse weichen auf Umleitungen aus. Faustregel für Busreisende: Der Hauptbahnhof wird den ganzen Tag über angefahren. Bereits ab 9:00 Uhr werden der Schlossplatz und die Innenstadt rund um den Prinzipalmarkt gesperrt. Ab 11:00 Uhr folgen Bült, Ludgeriplatz und Königsstraße. Zwischen 11:30 und 16:00 Uhr werden die Eisenbahnstraße und die Fürstenbergstraße gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt fahren die Busse in beiden Fahrtrichtungen über die Friedrichstraße und Piusallee. Für Fahrgäste ab Eisenbahnstraße richten die Stadtwerke daher eine Ersatzhaltestelle in der Friedrichstraße auf der anderen Seite des Parkplatzes (vor der NRW-Bank) ein. Für die Haltestelle Ludgeriplatz befindet sich eine Ersatzhaltestelle auf der Hafenstraße, zwischen Süd-und Graelstraße; für Piusallee in stadtauswärtiger Richtung, kurz vor der Kreuzung von Piusallee und Bohlweg, sowie für Cheruskerring stadteinwärts auf dem gleichen Ringabschnitt.

Der Zugverlauf 2018. (Grafik: Stadt Münster)
Der Zugverlauf 2018. (Grafik: Stadt Münster)

Gegen 17:00 Uhr stehen die Haltestellen Bült und Ludgeriplatz wieder zur Verfügung, ab voraussichtlich 20:00 Uhr auch der Schlossplatz und die Haltestellen in der Innenstadt.

Die Umleitungen für Rosenmontag sind wie folgt:

  • Linien 1 und 9: Ab 9 Uhr zwischen Bült und Wilhelmstraße bzw. Steinfurter Straße in beiden Richtungen über Münzstraße. Ab 11 Uhr in beiden Richtungen zwischen Königsweg und Wilhelmstraße bzw. Orléansring über Friedrich-Ebert-Straße, von-Steuben-Straße, Hauptbahnhof, Eisenbahn- und Fürstenbergstraße (ab 11:30 Uhr: über Friedrichstraße und Piusallee), Gartenstraße und den Ring. Linie 1 weiter über Grevener und Steinfurter Straße.
  • Linien 2 und 10: Ab 9 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Bismarckallee/Scharnhorststraße in beiden Richtungen über Ludgeriplatz und Antoniuskirche. Ab 11 Uhr kann zusätzlich die Haltestelle Ludgeriplatz nicht angefahren werden; die Busse halten auf der Hafenstraße zwischen Süd- und Graelstraße. Ab 11:30 Uhr wird die Haltestelle Eisenbahnstraße gesperrt und die Busse halten an der Friedrichstraße.
  • Linie 4: Ab 9 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Geiststraße in beiden Richtungen über Ludgeriplatz und Antoniuskirche. Ab 11 Uhr kann zusätzlich die Haltestelle Ludgeriplatz nicht angefahren werden; die Busse halten auf der Hafenstraße zwischen Süd- und Graelstraße. Ab 11:30 Uhr fahren die Busse zusätzlich zwischen Hauptbahnhof und Elisabet-Ney-Straße in beiden Richtungen über Friedrichstraße und Piusallee.
  • Linie 5: Ab 9 Uhr in beiden Richtungen über Tibusstraße und Münzstraße. Ab 11 Uhr in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Wilhelmstraße über Eisenbahn- und Fürstenbergstraße (ab 11:30 Uhr: über Friedrichstraße und Piusallee), Gartenstraße, den Ring, Grevener und Steinfurter Straße. Ab 16 Uhr wieder in beiden Richtungen über Tibusstraße und Münzstraße.
  • Linien 6 und 8: Ab 11 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Niedersachsenring in beiden Richtungen über Eisenbahn- und Fürstenbergstraße (ab 11:30 Uhr: über Friedrichstraße und Piusallee) und Gartenstraße.
  • Linie 7: Ab 11 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Antoniuskirche in beiden Richtungen über von-Steuben-Straße und Hafenstraße.
  • Linien 11, 12, 13 und 22: Ab 9 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Aegidiimarkt in beiden Richtungen über Ludgeriplatz, Antoniuskirche und Aegidiistraße. Ab 11 Uhr kann zusätzlich die Haltestelle Ludgeriplatz nicht angefahren werden; die Busse halten auf der Hafenstraße zwischen Süd- und Graelstraße.
  • Linie 14: Ab 9 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Aegidiitor in beiden Richtungen über Ludgeriplatz und Antoniuskirche. Ab 11 Uhr kann zusätzlich die Haltestelle Ludgeriplatz nicht angefahren werden und die Busse halten auf der Hafenstraße zwischen Süd- und Graelstraße.
  • Linien 15 und 16: Ab 11 Uhr zwischen Antoniuskirche und Polizeipräsidium über Hafenstraße, von-Steuben-Straße, Hauptbahnhof, Eisenbahnstraße und Fürstenbergstraße (ab 11:30 Uhr: über Friedrichstraße und Piusallee), Garten-straße und den Ring.
  • Linie 17: Ab 11:30 Uhr in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Hörstertor über Friedrichstraße und Piusallee statt Eisenbahnstraße.
  • Linien 33 und 34 (Ringlinien): Ab 11 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Antoniuskirche über von-Steuben- und Hafenstraße.

Die Regional- und Schnellbusse fahren innerhalb Münsters wie folgt:

  • R63, R64 und 564: Ab 9 Uhr zwischen Coesfelder Kreuz und Hauptbahnhof über den Ring, Hüfferstraße, Landgericht, Stadtgraben, Antoniuskirche und Lugeriplatz. Ab 11 Uhr statt Ludgeriplatz über Hafenstraße.
  • S50 und R51: Ab 11.30 Uhr in Richtung Greven/FMO zwischen Hauptbahnhof und Hörstertor über Friedrichstraße, Piusallee und Bohlweg).
  • 341: Ab 11 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Hammer Straße in beiden Richtungen über Von-Steuben-Straße und Friedrich-Ebert-Straße.
  • S75, S90, S92 und 552: Ab 11 Uhr zwischen Hauptbahnhof und Weseler Straße über Antoniuskirche, Hafenstraße, Von-Steuben-Straße.
  • S70, S71, R72 und R73: Ab 11 Uhr zwischen Steinfurter Straße und Hauptbahnhof in beiden Richtungen über Wilhelmstraße, den Ring, Hüfferstraße, Landgericht, Stadtgraben, Antoniuskirche, Hafenstraße und von-Steuben-Straße.
  • S60: Ab 11:30 Uhr in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Deutsche Rentenversicherung über Friedrichstraße, Piusallee und Bohlweg.
(Foto: sg)
(Foto: sg)

Doch schon bevor sich der Zug in Bewegung setzt, sind in der Innenstadt viele Straßen und Plätze für den motorisierten Verkehr tabu. Bereits ab 8 Uhr stellen sich die Zugteilnehmer auf dem Schlossplatz auf. Ab 9 Uhr können Autofahrer nicht mehr in die Straße Schlossplatz einfahren. Alle anderen Straßen, die an der Zugstrecke liegen, werden zwischen 11 und 18 Uhr gesperrt. An zahlreichen Stellen in der Innenstadt besteht Rosenmontag ein Halteverbot. Fahrzeuge, die dort abgestellt worden sind, werden abgeschleppt. Einige Parkplätze können während des Umzugs nicht angefahren und auch nicht verlassen werden. Bis spätestens 18 Uhr sind die allermeisten Sperrungen aber wieder aufgehoben.

Auf dem Harsewinkelplatz werden Behindertenparkplätze als Alternative für die Heinrich-Brüning-Straße angeboten. Diese können am Rosenmontag bis 11 Uhr angefahren werden. Das Verlassen dieser Parkplätze ist dann jedoch nach erst nach der Freigabe der Zugstrecke, spätestens ab 18 Uhr, wieder möglich.

Es wird empfohlen, für die Anreise zum Rosenmontagszug den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Außerdem gibt es erstmals beim Rosenmontagszug eine familienfreundliche Zone an der Engelenschanze.

Einen Umleitungsplan der Busse gibt es online bei den Stadtwerken Münster unter www.stadtwerke-muenster.de/umleitungen. Bitte beachtet auch die elektronische Fahrplanauskunft unter www.stadtwerke-muenster.de.
Print Friendly, PDF & Email
Thomas Hölscher
Social

Thomas Hölscher

(th) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
Münsterjunge. Gemeinsam mit Stephan Günther Gründungspapa von ALLES MÜNSTER. Seitdem Schreibtischtäter, Fotoonkel und Mädchen für alles.

le-tom.de | Fotografie

th@allesmuenster.de
Thomas Hölscher
Social

Letzte Artikel von Thomas Hölscher (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.