#WoIstEmelie – Wilsberg ermittelt

Wilsberg (Leonard Lansink, li.), Alex (Ina Paule Klink) und Ekki (Oliver Korittke) überlegen, wie sie die Online-Community von „Wo ist Emelie“ dazu bewegen können, sich aktiv an der Suche nach der entführten Schülerin zu beteiligen. (Foto: ZDF / Bernd Spauke)
Wilsberg (Leonard Lansink, li.), Alex (Ina Paule Klink) und Ekki (Oliver Korittke) überlegen, wie sie die Online-Community von „Wo ist Emelie“ dazu bewegen können, sich aktiv an der Suche nach der entführten Schülerin zu beteiligen. (Foto: ZDF / Bernd Spauke)

In der neuen Wilsberg-Folge verschwindet die Abiturientin Emelie Boll und im Internet beginnen unter dem Hashtag „WoIstEmelie“ wilde Spekulationen über den Vermisstenfall und den mutmaßlichen Täter. In den Fokus der viralen Hetze gerät zunächst Ekki Talkötter: Schließlich wurde er dabei beobachtet, wie er Emelie am Abend zuvor ein Stück mit dem Auto mitgenommen hat. Auch wenn Wilsberg weiß, dass Ekki unschuldig ist – die Lage ist ernst, und die Uhr tickt. Denn in der Vergangenheit sind am Horsthauser Landweg, auch „Straße der Tränen“ genannt, schon zwei Frauen entführt und zwei Tage später ermordet worden.

Während Alex die Eltern Peter und Susanne Boll dabei unterstützt, die übergriffige Presse auf Abstand zu halten, setzen Kommissarin Anna Springer und Overbeck alles daran, Emelie rechtzeitig zu finden. Noch bevor Ekki bei der Polizei ausgesagt hat, glaubt man unter dem Hashtag „#WoIstEmelie“ den Täter schon identifiziert zu haben: Ekki.

Wilsberg und Ekki nehmen Kontakt zu den #WoIstEmelie-Followern auf. Es gelingt ihnen, Ekki aus der Schussbahn zu holen und die Suche nach Emelie von der virtuellen Welt in die reale zu verlegen. Bald schon schlagen sich Trupps von Freiwilligen durch den Wald, in dem Emelie vermutet wird. Auch Hiltrud Appeldorn, die bei den anderen Mordfällen an der „Straße der Tränen“ als Profilerin engagiert war, beteiligt sich an der Suche. Kann sie dabei helfen, den Täter zu finden? Als einer der Freiwilligen unter Verdacht gerät, gibt es kein Halten mehr. Die Jagd nach dem Täter beginnt.

Samstag, 11. November 2017 | 20.15 Uhr | ZDF
Print Friendly, PDF & Email
Thomas Hölscher
Social

Thomas Hölscher

(th) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
Münsterjunge. Gemeinsam mit Stephan Günther Gründungspapa von ALLES MÜNSTER. Seitdem Schreibtischtäter, Fotoonkel und Mädchen für alles.

le-tom.de | Fotografie

th@allesmuenster.de
Thomas Hölscher
Social

Letzte Artikel von Thomas Hölscher (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.