Skulptur Projekte: Rechte Schmierereien an der Promenade

Dieses Hakenkreuz wurde in der letzten Nacht an einer Gipsfigur von Nicole Eisenman gesprayt. (Foto: Thorsten Geuting)
Erneut trifft es einen Teil der Skulptur Projekte: dieses Hakenkreuz wurde in der letzten Nacht an einer Gipsfigur von Nicole Eisenman gesprayt. (Foto: Thorsten Geuting)

In der vergangenen Nacht schmierten Unbekannte auf die Skulptur „Sketch for a Fountain“ von Nicole Eisenman am Buddenturm unter anderem ein Hakenkreuz. 

Auch wenn die Organisatoren der Skulptur Projekte 2017 im letzten Monat davon sprachen, dass im Vergleich zu 2007 bislang keine Zunahme von mutwilliger Zerstörung oder Einbruch zu vermelden sei, häufen sich gefühlt die Meldungen über Beschädigungen einzelner Skulpturen.

Besonders trifft es in diesem Jahr die Arbeit der amerikanischen Künstlerin Nicole Eisenman. Im Juli trennten bislang unbekannte Täter trennten einer Figur den Kopf ab, nahmen ihn mit und flüchteten.

In der letzten Nacht sprayten Unbekannte mit blauer Farbe ein Hakenkreuz und die Schriftzüge „TOY“ und „CMS“ auf die Figuren an der Promenade. An eine in der Nähe aufgestellten Säule einer Büste von Annette von Droste Hülshoff wurde ebenfalls das Kürzel „CMS“ gesprüht.

Die Organisatoren der Skulptur Projekte zeigten sich entsetzt: „Wir sind zutiefst angewidert von dem Übergriff und interpretieren ihn als Angriff auf ein durch die Figuren repräsentiertes Selbstverständnis und Selbstbewusstsein, das sich nicht über eindeutige Geschlechtsmerkmale definiert“, heißt es in einem Statement. „Wir erklären uns mit Menschen jeglicher Hautfarbe und sexueller Identität solidarisch und verurteilen die mörderische Stimmungsmache rechter Parteien.“

Ob ein Zusammenhang mit den Schmierereien an der Fassade des LWL-Museums für Kunst und Kultur besteht, ist noch nicht bekannt. Anfang der Woche tauchte dort ein ähnlicher Schriftzug auf einer rund 100qm großen Fläche auf.

Der Staatschutz der Polizei Münster hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte direkt an die Polizei unter 0251 / 275-0.

 

Print Friendly, PDF & Email
Thomas Hölscher
Social

Thomas Hölscher

(th) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
Münsterjunge. Gemeinsam mit Stephan Günther Gründungspapa von ALLES MÜNSTER. Seitdem Schreibtischtäter, Fotoonkel und Mädchen für alles.

le-tom.de | Fotografie

th@allesmuenster.de
Thomas Hölscher
Social

Letzte Artikel von Thomas Hölscher (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  1. Das sind wohl eher pubertäre Schmierereien von Schwachköpfen! Sauber machen und nicht auf eine politische Ebene setzen scheint mir sinnvoller.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.