Halle Münsterland: „Unser Job ist es, Menschen zu begeistern“

Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin des MCC Halle Münsterland, zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2016 und freut sich auf die Highlights in 2017. (Foto: th)
Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin des MCC Halle Münsterland, zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2016 und freut sich auf die Highlights in 2017. (Foto: th)

Ein ereignisreiches Jahr 2016 liegt hinter dem MCC Halle Münsterland: Eine gute Bilanz mit steigenden Besucherzahlen, viele Veranstaltungen, Umbauten und ein runder Geburtstag. Events, Konzerte, Messen und Kongresse für das laufende Jahr stehen längst, 2018 wird geplant und die ersten Überlegungen für die Jahre bis 2021 laufen bereits.

2016 war insgesamt das beste Jahr seit vielen, so die Geschäftsführerin des MCC Halle Münsterland, Dr. Ursula Paschke. Trotzdem ein halbes Jahr wegen des Umbaus geschlossen war, stieg die Zahl der Besucher um über 5.200 auf 525.000. Aber der Umbau hat sich gelohnt. Das Dach wurde gestärkt, die Küche modernisiert und weiter viel Geld in LED Beleuchtung investiert, die bereits eine Million Kilowattstunden Strom eingespart hat.

Event-Highlight 2016 war das Konzert von Andreas Bourani. Vor einer 30 Meter langen Bühne feierten rund 9.000 Fans den Schmuse-Sänger. Das Konzert der schottischen Band Biffy Clyro war ebenso gefragt und innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Außerdem waren unter anderem die Prinzen, die Donots und Angela Merkel zu Gast.

Das persönliche Highlight des MCC Halle Münsterland war der eigene Geburtstag. 4.000 Besucher feierten 90 Jahre MCC und nutzten den Tag der offenen Tür, um einmal hinter die Kulissen des größten Veranstaltungszentrums der Region zu schauen. 2016 gab es nur wenige große Messen, dafür sorgten die gut besuchten Konzerte für einen Ausgleich. Im Bereich Events verzeichnete das MCC mit 216.00 Besuchern einen Zuwachs von 27 Prozent.

Kongressstandort Münster

Ein wesentlicher Schwerpunkt im Jahr 2016 waren die Kongresse und sie sollen es auch in Zukunft sein. „Zusammen mit der Kongressinitiative Münster legen wir großen Wert darauf, Münster als Kongressstandort zu etablieren und bekannt zu machen“, erklärt Ursula Paschke. Vor allem medizinische Kongresse seien gut besucht und gewinnbringend. „Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, große Kongresse nach Münster zu holen“, so die Geschäftsführerin weiter.

Auch hier konnte die Zahl der Teilnehmer um über 14 Prozent auf mehr als 30.000 gesteigert werden. Insgesamt sind das etwa 550 Besucher pro Veranstaltung. „Das zeigt, welche Power für die Region erzeugt wird“, betont Paschke. 70 Prozent aller Ausgaben und Investitionen 2015 und 2016 blieben bis 50 Kilometer in der Region, um diese zu stärken. Auch so versuche das MCC den regionalen Standort zu fördern. „Und diese Förderung findet man in den sogenannten Sekundäreffekten (economic impact). Für das Jahr 2016 sind das immerhin 48.6 Millionen, das sind pro Besucher eine Wertschöpfung von 92.65 Euro.“

Nachhaltgkeit

Das MCC Halle Münsterland hat im Jahr 2015 von den Stadtwerken ein Energie-Audit durchführen lassen und wurde erfolgreich zertifiziert. „Aber wir haben uns auch eigene Gedanken gemacht, wo wir nachhaltig Energie sparen können, weil wir natürlich das Gebäude selbst am besten kennen“, sagt Martin Kupka, technischer Leiter der Halle. Gründe dafür seien neben effizienteren Pumpen für Heizung und Wasser, die noch laufende Umstellung auf LED-Technik, die pro Jahr 120.000 Kilowattstunden einspare. „2013 haben wir fast zwei Millionen Kilowattstunden Strom verbraucht, 2015 waren es weniger als eine Million“, so Kupka. Aber es wird noch mehr getan in Sachen Nachhaltigkeit. Für die Anreise gibt es spezielle Tickets, die Buffets sind regional und saisonal, der Kaffee ist fairtrade gehandelt, die Putz- und Spülmittel biologisch abbaubar und die Geräte energieeffizient. „Das sind Dinge, die eine grüne Veranstaltung ausmachen“, erklärt Geschäftsführerin Ursula Paschke.

Ausblick

„Wir akquireren längst schon für das Jahr 2019, 2020 und 2021“, so Paschke, „um uns und natürlich auch den Standort Münster immer wieder positiv zu entwickeln.“ Tim Bendzko, Max Raabe und sein Palastorchester, Joe Bonamassa, die Ehrlich Brothers (mit zwei Shows und TV-Aufzeichnungen), Reinhard Mey, Kraftklub, Ina Müller und Helmut Lotti werden erwartet. Wichtigstes Messeereignis ist die „iaf – Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik“, zu der 20.000 Fachleute aus der ganzen Welt erwartet werden. Für 2018 steht schon ein Highlight an, auf das sich Paschke freut: „Es ist uns gelungen die Epic Con, eine Comic- und Mangamesse, die sonst in Frankfurt war, nach Münster zu holen.“ Außerdem finden der 42. Strafverteidigertag sowie die Jahrestage der Gesellschaften für Humangenetik und Neurochirurgie statt.

Print Friendly, PDF & Email
Tanja Sollwedel

Tanja Sollwedel

(so) - Redakteurin bei ALLES MÜNSTER
Tanja ist gelernte Krankenschwester und Medizinjournalistin. Klar, dass sie sich bei ALLES MÜNSTER hauptsächlich um alle Themen kümmert, die mit Gesundheit und Wohlbefinden zu tun haben. Die gebürtige Münsteranerin stellt ihr Talent aber auch hier und da hinter der Kamera unter Beweis und verlässt ihr Ressort auch schon einmal für Veranstaltungs- oder Konzertberichte.

so@allesmuenster.de
Tanja Sollwedel

Letzte Artikel von Tanja Sollwedel (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.