Hauptbahnhof: Vorbereitungen an der Ostseite

So soll die Ostseite am Münsteraner Hauptbahnhof zur Fertigstellung 2021 aussehen. (Grafik: Landmarken AG / Architektur KadaWittfeld / Visualisierung: rendertaxi)

Vor gut zwei Monaten wurde das Empfangsgebäude des neuen Hauptbahnhofs feierlich eröffnet. Am Montag beginnen die ersten Maßnahmen für die Neugestaltung der Ostseite.

Die Container, die während der Bauzeit der Empfangshalle unter anderem das DB-Reisezentrum beherbergten, sind bereits wieder abgebaut. Jetzt beginnen die Maßnahmen im Bereich der südlichen Personenunterführung. Um die wachsenden Verkehrsströme des Hauptbahnhofs bewältigen zu können, werden schon jetzt erforderliche Rohbauarbeiten durchgeführt, um möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt einen weiteren Bahnsteig in Betrieb nehmen zu können. So wird die Personenunterführung um einige Meter verlängert und ein Aufzugsschacht und eine Treppenanlage errichtet. Der Ausgang des Haupttunnels auf der Ostseite wird ab Montagvormittag bis zur Fertigstellung geschlossen werden.

Wo bislang nur wenig Struktur herrschte, soll nun ein lebendiges Quartier errichtet werden. „Jetzt bekommt auch die bislang häufig nur als Rückseite betrachtete Ostseite des Bahnhofs nicht nur ein angemessenes, sondern ein hervorragendes neues Gesicht“, betonte Oberbürgermeister Markus Lewe Ende April bei der Vertragsunterzeichnung mit den Investoren und Architekten. Der neue Gebäudekomplex wird aus drei Baukörpern bestehen, der mit urbanem Nutzungsmix aus Wohnen, Hotel, Handel, Fahrradparkhaus und Gleiszugang eine Verbindung zwischen Hafenviertel und Innenstadt schafft. Nach der Sperrung des Haupttunnels im Südteil des Bahnhofs sind die Gleise durch das Empfangsgebäude über die südliche Personenunterführung oder den kleinen nördlichen Tunnel zu erreichen. Außerdem steht der Hamburger Tunnel als Verbindung der Ost- und Westseite weiter zur Verfügung.

Der Entwurf für die Neugestaltung der Bahnhofs-Ostseite stammt von der Aachener Firma „Landmarken“, die sich im Investorenwettbewerb gemeinsam mit den Architekten von „KadaWittfeld“ durchsetzten. Die Fertigstellung wird voraussichtlich nicht vor 2021 erfolgen.

Print Friendly, PDF & Email
Thomas Hölscher
Social

Thomas Hölscher

(th) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
Münsterjunge. Gemeinsam mit Stephan Günther Gründungspapa von ALLES MÜNSTER. Seitdem Schreibtischtäter, Fotoonkel und Mädchen für alles.

le-tom.de | Fotografie

th@allesmuenster.de
Thomas Hölscher
Social

Letzte Artikel von Thomas Hölscher (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.