„Ein wirklich besinnlicher Weihnachtsmarkt“

Die Organisatoren der Weihnachtsmärkte, die A-Capella-Band 6-Zylinder und Oberbürgermeister Markus Lewe eröffneten zusammen mit vielen kleinen und großen Besuchern die Märkte. (Foto: bs)

Bei der offiziellen Eröffnung der Weihnachtsmärkte am heutigen Abend, waren neben Oberbürgermeister Markus Lewe und den Organisatoren auch die 6-Zylinder. Trotz des anhaltenden Regens, versammelten sich viele Münsteraner um die kleine Bühne unter der großen Tanne vor der Lambertikirche und lauschten den Liedern der A-Capella-Band.

Passend zum Regenwetter sangen die 6-Zylinder zum Einstand ein Lied zur Melodie von „It Never Rains In Southern California“ (Albert Hammond, 1973). „Ob zum Einkauf oder Essen, eines darfst Du nie vergessen: Gehe nie – ohne Schirm. Warum regnet es so oft in – Südwestfalen“. Aber auch aus dem Musical „Schweinachtsmann“ trugen sie vor und brachten damit nicht nur Kinderaugen zum leuchten. Aber die kleinen Besucher waren es, die Markus Lewe halfen, nach einem Countdown die Lichter an der großen Nordmanntanne anzuknipsen. In diesem Jahr kommt sie aus Beckum, ist 20 Meter groß, 45 Jahre alt und wird mit 300 Meter Lichterkette zum Strahlen gebracht.

„Wenn wir heute die Weihnachtsmärkte eröffnen, dann tun wir das, weil wir unsere Stadt so lieben“, schwärmte Lewe. „In unserer Stadt blinkt und kracht und scheppert es nicht wie in anderen Städten. Es ist wirklich noch ein besinnlicher Weihnachtsmarkt.“

(Foto: bs)

Wie gewohnt laden der Weihnachtsmarkt Rund um das Rathaus, der Lichtermarkt St. Lamberti, das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl, der Giebelhüüskesmarkt und der Aegidii-Weihnachtsmarkt zum Bummeln, Glühweintrinken, Stöbern und Verweilen ein. Aber es gibt auch etwas Neues in diesem Jahr: Am 10. Dezember wird von 16.30 bis 17.30 Uhr auf dem Prinzipalmarkt gesungen. Außerdem gibt es Weihnachtslotsen. Das sind gut erkennbare junge Menschen, die über die Märkte laufen und bei Fragen ansprechbar sind. In den Rathausinnenhof kommt der Nikolaus und am Alten Fischmarkt können Interessierte Eisstockschießen.

Das Karussell Arning aus dem Jahr 1937, das durch einen Brand auf dem Herbst-Send fast zerstört war, ist wieder repariert und restauriert und wartet auf die vielen kleinen begeisterten Mitfahrer.  Rund um das Rathaus werden wieder 110 Buden und ein Lichterhimmel aus knapp 6.000 LED-Lämpchen die Besucher verzaubern.

Das Team des MCC Halle Münsterland, das den größten und ältesten Weihnachtsmarkt Rund um das Rathaus organisiert, hat sich in diesem Jahr auch etwas Neues einfallen lassen. In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft der Kunsthandwerker, Händler und karikativen Vereine des Weihnachtsmarktes Münster ist eine PopUp Hütte entstanden. Hier können kreative Neuentdeckungen für kurze Zeit präsentiert werden.

(Foto: bs)

Den Anfang macht vom 27. November bis 3. Dezember die Illustratorin Nadja Wichmann. Die Münsteranerin wird am Stand skizzieren und einen Einblick in ihre Arbeit geben. Ihre Illustrationen erzählen von Reisen zu Schokokussplaneten oder Schimpfwörterfabriken und dürften besonders die kleinsten Weihnachtsmarktbesucher in Staunen versetzen. Nach ihr kommt Alina Erdmann aus Warendorf an die Reihe. Sie zeigt vom 4. bis zum 8. Dezember das Ergebnis ihres kreativen Hobbys. Mit viel Liebe zum Detail fertigt sie handgemachten Besteckschmuck. Das Fachgebiet von Christiane Töns-Diekel sind selbstgemachte Taschen und Accessoires. Sie absolvierte ein Studium für visuelle Kommunikation und Textildesign in Enschede und hat bereits seit über zehn Jahren ein eigenes Textilatelier in Drensteinfurt. In der PopUp Hütte ist sie vom 9. bis zum 13. Dezember vertreten. Vom 14. bis zum 18. Dezember gibt es die Gelegenheit, sich an den gedrechselten Holzartikeln von Gerd Müschenborn zu erfreuen. Beruflich arbeitet der Maschinenbau-Ingenieur zwar eher mit Metall und Autos, in seiner Freizeit aber liebt er die Feinarbeit mit Holz. In den Weihnachtsmarkt-Endspurt geht schließlich vom 19. bis zum 23. Dezember Gabriele Bröcher-Freymann. Sie verarbeitet die verschiedensten Materialien zu Hüten, Stulpen, Pulswärmern und Westen und betreibt einen eigenen kleinen Laden in Erkrath.

Der Weihnachtsmarkt Rund um das Rathaus hat vom 27. November bis 23. Dezember immer sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr geöffnet und am Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr.

Polizisten warnen auch in diesem Jahr wieder vor Taschendieben auf dem Weihnachtsmarkt. Die Leiterin des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz gibt Tipps: „Erstens: Nehmen Sie an Bargeld und EC-Karten nur das mit, was sie wirklich benötigen, zweitens: Tragen Sie Ihre Wertgegenstände möglichst eng am Körper, drittens: Wenn Sie eine Handtasche mitnehmen, tragen Sie diese vorne und mit dem Verschluss zum Körper! Falls es dennoch zum Diebstahl kommt, wählen Sie sofort die 110!“

Print Friendly, PDF & Email
Tanja Sollwedel

Tanja Sollwedel

(so) - Redakteurin bei ALLES MÜNSTER
Tanja ist gelernte Krankenschwester und Medizinjournalistin. Klar, dass sie sich bei ALLES MÜNSTER hauptsächlich um alle Themen kümmert, die mit Gesundheit und Wohlbefinden zu tun haben. Die gebürtige Münsteranerin stellt ihr Talent aber auch hier und da hinter der Kamera unter Beweis und verlässt ihr Ressort auch schon einmal für Veranstaltungs- oder Konzertberichte.

so@allesmuenster.de
Tanja Sollwedel

Letzte Artikel von Tanja Sollwedel (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.