Brasilien und Südafrika in Münster – summerwinds – Holzbläserfestival 2016

Das "Brasiliana Project" eröffnet das Festival in der Apostelkirche. (Foto: Percy Chan)

Das „Brasiliana Project“ eröffnet das Festival in der Apostelkirche. (Foto: Percy Chan)

Wenn uns von Bocholt bis Oelde, von Hörstel bis Dorsten und vor allem in Münster die Flötentöne beigebracht werden, wenn der Sommer mal wieder ganz im Zeichen der Holzbläser steht, dann ist es Zeit für „summerwinds“, Europas großes Holzbläserfestival.

Mit „woodwind instruments“ sind Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon und Fagott gemeint. In der Zeit vom 1. Juli bis zum 04. September des Jahres finden insgesamt 48 Konzerte im Münsterland statt, viele davon direkt in Münster. Im Theater, im Erbdrostenhof, in der Musikhochschule. Nebenbei gibt es zahlreiche workshops und Vorträge.

Wir werden euch immer wieder berichten, aber am besten ist es, selbst den internationalen Stars in der besonderen Akustik zu lauschen. Zu Anfang gibt es in der Apostelkirche gleich ein Doppelkonzert: brasilianische Blockflötenmusik, mitreißend und exotisch vom „Brasiliana Project“. Im Anschluss spielt der Südafrikaner Stefan Temmingh Vivaldi. Begleitet wird er dabei von Solisten um den Ensemblegründer Robin Peter Müller. Diese Solisten sorgen mit historischen Instrumenten als „La Folia Barockorchester“ derzeit für Furore auf Europas Bühnen.

Schon am Nachmittag heißt es zur Eröffnung am 1. Juli ab 13.30 Uhr heißt es in der Bürgerhalle der Bezirksregierung Münster; „Schauen, hören, ausprobieren“ für alle, die die Blockflöte lieben – mit renommierten Blockflötenbauern, -firmen und Verlagen, Noten- und Musikalienhändlern.

Das vollständige Programm könnt Ihr euch runterladen unter www.summerwinds.de.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.